Dienstag - 12. Dezember 2017

1000Spiele.de

1000Spiele.de
Fire Fire

mehr Abenteuerspiele auf Seite 2


Back


picture
Kim Possible handelt von einem gleichnamigen Mädchen, das zusammen mit ihren Freunden Ron Stoppable und Wade Load die Welt vor Schurken aller Art rettet. Ron wird von einem halbwegs sprechenden Nacktmull namens Rufus begleitet. Kim Possible, ihre Freunde, die meisten Schurken und ihre Familie leben in und um Middleton, einem von drei Stadtteilen von "Tri-City", einer fiktiven Großstadt in den USA.
Wikipedia-Link: Kim Possible


picture
Als Abenteuer (lat.: adventura: "Ereignis"; mittelhochdt.: aventiure) wird eine risikoreiche Unternehmung oder auch ein Erlebnis bezeichnet, das sich stark vom Alltag unterscheidet – ein Verlassen des gewohnten Umfeldes und des sozialen Netzwerkes, um etwas (Riskantes) zu unternehmen, was interessant, faszinierend zu sein verspricht und bei dem der Ausgang ungewiss ist. In diesem Sinne gelten und galten Expeditionen ins Unbekannte zu allen Zeiten als Abenteuer.
Wikipedia-Link: Abenteuer


picture
Ein Goldrausch (von englisch Gold Rush, wörtlich also "Gold-Hatz", "Gold-Gedränge", die Verbindung mit dem deutschen Begriff Rausch stellt sprachlich einen falschen Freund dar), seltener auch Goldfieber, ist eine Periode der verstärkten Einwanderung in ein Gebiet, in dem es entweder verwertbare Mengen Gold oder zumindest Gerüchte über solche Vorkommen gibt.
Wikipedia-Link: Goldrausch + Gold


picture
Indiana "Indy" Jones (eigentlich Dr. Henry Walton Jones, Jr.) ist die fiktive Hauptfigur aus der gleichnamigen Abenteuerfilmreihe. Die ersten drei Filme entstanden in den 1980er Jahren. In den 1990er Jahren produzierte George Lucas, Produzent der Kinofilme, eine kanonische Fernsehserie. Erst Ende der 2000er Jahre wurde noch ein vierter Film gedreht. Alle vier Filme entstanden unter der Leitung von Produzent George Lucas und Regisseur Steven Spielberg, in allen Spielfilmen spielt Harrison Ford die Hauptrolle.
Wikipedia-Link: Indiana Jones


Back


picture
Der Fluch des Pharao bezeichnet die Vorstellung, dass die altägyptischen Pharaonen ihre Gräber mit magischen Sprüchen gegen Eindringlinge geschützt hätten. Dieser Fluch wird vorwiegend mit Todesfällen in Verbindung gebracht, die sich in den folgenden Jahren nach der Öffnung des Grabes des Tutanchamun durch Howard Carter im Jahre 1922 ereigneten. Eine weitere Bezeichnung ist deshalb auch der "Fluch des Tutanchamun". Anderen Gräbern in und außerhalb Ägyptens werden ebenfalls Flüche zugeschrieben.
Wikipedia-Link: Fluch des Pharao


picture
Die Île de la Tortue, deutsch "Schildkröteninsel", ist eine Insel vor der Nordküste Hispaniolas. Sie gehört zu Haiti und ist nach Gonâve zweitgrößte Insel des Landes. Sie ist auch bekannt unter ihrem spanischen Namen Tortuga. Die Insel hat ca. 30.000 Einwohner. Im 17. Jahrhundert diente sie insbesondere Piraten und Bukanieren als Stützpunkt.
Wikipedia-Link: Insel Tortuga


picture
Bei Piraterie (lateinisch pirata, "Seeräuber") oder Seeräuberei handelt es sich um Gewalttaten, Eigentumsdelikte oder Freiheitsberaubungen, die zu eigennützigen Zwecken unter Gebrauch eines See- oder Luftfahrzeugs auf hoher See oder in anderen Gebieten verübt werden, die keiner staatlichen Gewalt unterliegen.
Wikipedia-Link: Piraterie


picture
Ein Strichmännchen ist ein stilisiertes Bild eines fiktiven oder real existierenden Lebewesens, dessen Gliedmaßen jeweils nur durch einen einzigen Strich dargestellt werden. Grundsätzlich kann zwischen Strichmännchen in Form von Zeichnungen und Strichmännchen in Form von Vektorgrafiken unterschieden werden. Strichmännchen reduzieren ein Lebewesen auf das Wesentliche.
Wikipedia-Link: Strichmännchen


Back


picture
Der Somnambulismus (von lateinisch somnus – der Schlaf und ambulare – wandern) oder auch die Somnambulie, auch bezeichnet als Mondsucht (Lunatismus), Schlafwandeln oder Nachtwandeln, ist ein Phänomen, bei dem der Schlafende ohne aufzuwachen das Bett verlässt, umhergeht und teilweise auch Tätigkeiten verrichtet. Der jeweilige Vorfall dauert meist nur einige Minuten.
Wikipedia-Link: Schlafwandeln


picture
Unter Spionage (lat. spicari; ital. spiare, spieia; Ahd. spheon in der Bedeutung von ausspähen, erspähen) wird ursprünglich das Beschaffen und Erlangen unbekannter Informationen oder geschützten Wissens verstanden. Im weiteren Sinne wird der Begriff Spionage ergänzend für Handlungen durch Staaten, politische Gruppierungen, z. B. Widerstandsbewegungen, und Wirtschaftsunternehmen verwendet. Die erlangten Informationen werden dann im eigenen wirtschaftlichen, politischen oder militärischen Machtbereich verwendet. Spione werden umgangssprachlich häufig als "Schlapphüte" bezeichnet.
Wikipedia-Link: Spionage


picture
Point-and-Click (Englisch für auf etwas deuten und anklicken) ist ein Standard-Bedienkonzept für Computerprogramme, bei dem der Benutzer mit Hilfe eines grafisch auf dem Bildschirm dargestellten Zeigers seines Eingabegeräts, meist einer Computermaus, durch das Deuten auf bestimmte Bereiche einer grafischen Bedienoberfläche und das anschließende Drücken einer Taste seines Eingabegeräts (Klicken) eine vordefinierte Aktion auslöst.
Wikipedia-Link: Point and Click


picture
Murphys Gesetz (engl. Murphy’s Law) ist eine auf den US-amerikanischen Ingenieur Edward A. Murphy, jr. zurückgehende Lebensweisheit, die eine Aussage über menschliches Versagen bzw. über Fehlerquellen in komplexen Systemen macht.
Murphys Gesetz lautet: "Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen."
Es geht wohl auf John W. Campbell Jr. (1910 - 1971) zurück (siehe Finagles Gesetz) und wurde als "Murphys Gesetz" weltweit bekannt.
Wikipedia-Link: Murphys Gesetz
Copyright: 2001-2017 - FindenStattSuchen.de - Kontakt - Impressum